© Telekurier Online Medien GmbH & Co.

44,7 Millionen Tonnen Elektroschrott fielen im Vorjahr an. Immer noch landet der Grossteil davon auf illegalen Deponien in Ghana oder im südchinesischen Guiyu.

Sechs Jahre ist es her, dass Umwelt-Journalist Mike Anane der futurezone aus erster Hand über die Deponien in Ghana berichtete, wo giftiger Elektroschrott aus Europa und der ganzen Welt illegal entsorgt wird. Als wir Anane nach all dieser Zeit am Telefon in der Hauptstadt Accra erreichen, ist die Freude über das Wiederhören groß. Umso ernüchternder fällt dann allerdings seine Antwort auf die Frage aus, was sich in den vergangenen Jahren hinsichtlich der Elektroschrott-Problematik zum Besseren verändert hat: „Leider nichts. Wir drohen den Kampf gegen den Elektromüll zu verlieren.“

Den vollständigen Artikel finden Sie unter msn finanzen

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online